29.09.2010

S C H N I T T M U S T E R S U C H E

Ich brauch mal eure Hilfe! Ich würde mir gerne eine Tasche nähen. Sollte nicht zu kompliziert sein, denn sooo gut bin ich (noch) nicht im Nähen ... Ich habe eine Tasche gesehen, so ein bißchen wie ein Beutel, aber schon gerade Schnitte, kein "Sack", und mit langen Gurten "für über die Schulter" ... hat jemand dafür vielleicht ein Schnittmuster? Ich nähe sonst eigentlich nur nach Gefühl und Augenmaß, aber für so ein Projekt wäre ein Muster wohl besser – zumal der gute Stoff von Echino (Variante 1), den ich hier schon parat liegen habe, mir fürs Vernähen zu teuer ist, das sollte besser klappen ... Hilfe gerne auch per Mail :) Tausend Dank, ihr lieben richtig guten super tollen prima feinen Näherinnen da draußen!!!
Ohne Muster ... könnt ihr euch in etwa vorstellen, was ich gerne hätte?
Variante 1 (Echino Nico Scooter + Quiet Ground, schon gekauft)
Variante 2 (Echino Piglet brown, auch schön)
Variante 3 (Echino Camera, sehr schick)

Variante 4 (Echino DotsDotsDots, feinfeinfein)

(Ja, ich mag sehr gerne Echino-Stoffe ... falls das hier gerade auffällt ... und ja, das macht total Spaß, die Muster hinter die Skizze zu packen ... ich könnte noch Stunden weiter ausprobieren ... und am liebsten alle Stoffe auch kaufen :)

28.09.2010

W E L T R E I S E

Unsere Grundschule macht des Öfteren Kurswochen vor den Ferien und alle zwei Jahre ein größeres Projekt. Dieses Jahr: In 80 Tagen um die Welt ...



Indianer ...


... und Cowboys.


Russland, ...


... Türkei, ...


... Australien, ...


... Afrika, ... und viele mehr!

Zum Abschluss am Freitag ein Fest. Ich finde, diese Projektwochen sind eine tolle Zeit für die Kinder, für die Lehrerinnen und für die Eltern, die dort mithelfen. Bin sehr froh, dass unsere Schule so etwas iniziiert!

P O S T W E R T Z E I C H E N


Ab und zu darf ich zusammen mit meinem ehemaligen Kollegen und bestem Freund (siehe Lieblingsworte), Herrn M, am Wettbewerb zur Gestaltung von Postwertzeichen teilnehmen. Immer wieder eine schöne Aufgabe, diese Plakate in Kleinstformat – auch wenn die Themen manchmal vorsichtig gesagt nicht einfach sind ...

27.09.2010

R E G E N

Darum hier, ein letztes (?) Sommerblumenleuchten ...


S O M M E R F R I S C H E

Bevor die Sommerfrische sich bis zum nächsten Jahr verabschiedet, vielleicht diese Woche nochmal schnell reinschauen:

Wir freuen uns auf deinen Besuch!

26.09.2010

T O D E S S T E R N



In den StarWars-Filmen ist der Todesstern ein Raumschiff – aber R hat daraus einen Planeten gemacht, als Teil einer Ausstellung auf lilla As wunderbarem Blog!


Hier kann sich die dunkle Macht verbreiten und Darth Vader fühlt sich zuhause. Alles ist schwarz, keine Freude dort zu sein ... im Moment gibt es einen Kampf gegen Yoda ... möge die Macht mit ihm sein :)



25.09.2010

L I N G O N P A K E T

Da es angekommen ist – hier nun das lilla-Lingon-Überraschungspaket ... irgendwie war ich wohl in Weihnachtsstimmung – obwohl ich gar kein "Vor-dem-ersten-Advent-Kekskäufer" bin!! Aber vielleicht lag es an dem ungemütlichen Wetter am Freitag und ich denke, die Sachen werden sicher bald Verwendung finden:


Für dich: Feine Schoko mit und zum Kaffee, Fliegenpilze von Maileg


Für Freunde: Weihnachtspostkarten von Lingon


Für Rezepte: Heft von Bindewerk / Jackie Paper


Alles schön verpackt. Pilze und Karten bald auch wieder im Laden.



Ich hoffe, es macht

S P A Z I E R G A N G

mit Mascha. Haben wir in der Kleinformat entdeckt und dann hat es mir die andere Preiselbeere direkt bestellt und geschenkt (Danke nochmal!). Das kleine Buch von Indre Zetsche zeigt und erzählt einen Spaziergang durch die Stadt aus der Sicht ihrer Tochter – Mascha. Der Text ist poetisch fein und dazu kommen ganz reduzierte, liebevolle Collagen, die den jeweiligen Blick andeuten ...


"Wir fahren über eine Brücke, und ich träume vom kleinen Glück." ...

Das Buch kann man bei der Künstlerin direkt bestellen, Infos hier.

B E R L I N B E R L I N # 3

So, jetzt aber mal wirklich, die Läden! Allen voran, die bekannte Frau Tulpe!



Katalka ... dem wir netten Affen Herrn Karlsson verdanken (einen Nilsson hatten wir natürlich schon) – ganz klein auf der Postkarte zu erkennen:


Nanito ... und der Laden neben Nanito (der Name fehlt mit gerade), beide sehr empfehlenswert:



Rasselfisch (die haben auch eine schöne Internetseite):


Onkel Philipps Spielzeugwerkstatt (total vollgepackt bis unters Dach, ein Traum für den Rollerfahrer) und C37 (dagegen sehr aufgeräumt und eher für die Großen):


Rosenrot (zog leider um und hatte zu, sah aber im Schaufenster sehr nett aus, vielleicht beim nächsten Mal ...):



Das waren nur ein paar, alle hab ich nicht fotografiert, aber es gibt sicher auch noch viele schöne ungesehene ... wer noch einen Tipp für den nächsten Berlinbesuch hat, wird gerne angenommen! (Muss auch nicht nur Prenzlauer Berg sein :) Das hatte sich als Ballungsgebiet einiger Wunschläden und aufgrund kurzer Distanzen einfach ergeben ...)

24.09.2010

R E G E N W A L

Heute kam meine Bestellung von Draußen nur Kännchen!


Caro hatte auf ihrem Blog so eine schöne Regenverdecktasche gezeigt – und da das Ding bei uns auch immer rumfliegt, hab ich direkt eine bestellt ... mit Wal, den ich vorher schon mal bei ihr gesehen hatte. 


Und als Zugabe war noch eine passende Kinderwagentasche mit drin!!


DANKE, liebe Caro! Da hab ich mich sogar über den plötzlichen Regen heute gefreut!


Auf Wunsch gibt es im Gegenzug ein lilla-Lingon-Überraschungspaket! Das zeig ich aber erst Montag, wenn es hoffentlich schon angekommen ist ...

B E R L I N B E R L I N # 2

Zwischen Sehenswürdigkeiten und Läden musste man sich erstmal stärken – vor allem die Rollerfraktion brauchte alle paar Meter ein wenig Motivation ...


... zum Beispiel lecker Yogi-Eis mit drei Wunschzutaten ...



... und eine Pause im süßen Café Solvay ...


... mit geschenktem Lolli ging es weiter ...


... bis der Roller irgendwann nicht mehr wollte.

V I E L L E I C H T


... ein kleiner neuer Job :) Präsentation war gut, mal sehen, was draus wird.

23.09.2010

B E R L I N B E R L I N # 1

Die eine Hälfte von Lingon ist heute nach Berlin gefahren – die andere schwelgt daher in Erinnerungen an den letzten gemeinsamen Besuch dort im Sommer.

Hier kommt daher Teil 1, Berliner Sehenswürdigkeiten "im Vorbeifahren" ...


Startpunkt Friedrichstraße.




Weiter geht's unter die Linden ...


Aus dem Autofenster Fernsehturm und Brandenburger Tor ...


... und am Bahnhof noch schnell ein Blick auf den Reichstag.

OK, wir waren zum Shoppen da ... Schwerpunkt Kindergeschäfte. Eine halbe Geschäftsreise also. 

Ein paar davon folgen in Teil 2!